Analyse der Politiker

Download

Die interaktive Anwendung kann hier als ausführbares java File heruntergeladen werden: Download

Erklärung

Die Applikation bietet 5 verschiedene Ansichten auf die Twitterdaten der Parlamentarier zwischen Januar 2012 und August 2013. Nachdem die Anwendung die Daten geladen hat, kann in der Hauptansicht eine der Visualisierungen ausgewählt werden. Es kann jederzeit im Menü oben links zwischen den verschiedenen Ansichten gewechselt werden, um verschiedene Einsichten auf die Daten zu gelangen.

Ein Fokus bei der Visualisierung liegt auf dem Sentiment, also ob Tweets negativen oder positiven Inhalt aufweisen. Jedem Tweet wird dabei automatisch ein Wert zwischen 0 und 1 zugewiesen, wobei ein tiefer Wert für ein negatives Sentiment (z.B. "Wir von der SVP werden Fatca mit den USA ablehnen bzw. verschieben.", Christoph Mörgeli) und ein hoher Wert für ein positives Sentiment steht (z.B. "Herzliche Gratulation an Maya Graf zur glanzvollen Wahl als Präsidentin!", Stefan Müller). In manchen Visualisierungen wird das Sentiment auch zusätzlich in Farbe visualisiert. Ein Übermass an negativen Tweets wird dabei mit rot gekennzeichnet, während grüne Farbe auf positive Tweets hinweist. Schwarz ist jeweils neutral.

Jede Ansicht visualisiert unterschiedliche Variablen und die Kombination der Visualisierungen soll ein Gesamtbild liefern über die Verwendung von Twitter im Bundeshaus. Einige Ansichten bieten rechts oben eine Eingabefeld für das Thema, mit welchem eine noch detailliertere Einsicht gewonnen werden. Für mögliche Beispiele bei diesem Eingabefeld eignet sich die Wortwolkenansicht, da diese gerade die wichtigsten Themen anzeigt. Diese können dann beispielsweise in der Ansicht der Parlamentarier genauer analysiert werden.

Parlamentarier

Ansicht Parlamentarier

Dies ist die Hauptansicht für die Anwendung. Es werden sämtliche Mitglieder des Nationalrates und des Ständerates (hinterste Reihe) abgebildet, gemäss ihrer Sitzordnung auf dem Stand des 6.8.2013. Jede Person mit einem Account auf Twitter ist mit einem Kreis gekennzeichnet und der Name wird angezeigt, wenn der Mauszeiger über dem Kreis positioniert wird. Per Mausklick können auch die spezifischen Tweets dieser Person unten rechts angezeigt werden. Die Farbe des Kreises berechnet sich aus dem Verhältnis von positiven und negativen Tweets, wobei rot für negative Meldungen steht und grün für positive. Ein leerer Kreis bedeutet, die Person hat zum gewählten Zeitraum und Thema keine Tweets verfasst.

Der Zeitslider unten definiert den Zeitraum der analysiert werden soll. Hinweis: Bei sehr vielen Tweets kann je nach Hardware ihres Computers die Reaktion etwas verzögert sein. Man kann neben den Endpunkten des Sliders auch den grünen Balken selbst greifen und verschieben um die Entwicklung der einzelnen Themen zu beobachten. Auf der rechten Seite wird jeweils die Tabelle mit der Aufteilung nach Partei automatisch aktualisiert.

Wortwolke

Ansicht Wortwolke

Mittels Wortwolken lassen sich die wichtigsten Themen der Parteien sehr einfach visualisieren. Die Grösse eines Begriffes gibt an, wie häufig er in den Tweets vorgekommen ist und die Farbe weisst auf das Sentiment hin. Es ist auch möglich, Wörter durch zusammenschieben zu kombinieren, z.B. für Begriffe wie "Minder" und "Abzockerinitiative". Per Rechtsklick können diese wieder aufgeteilt werden. Auch bei der Wortwolkenansicht steht ein Zeitslider zur Verfügung. Ein Klick auf ein Wort bringt jeweils eine Übersicht der Tweets in einem neuen Fenster hervor.

 

Statistik

Ansicht Statistik

Die Statistik-Ansicht präsentiert die Häufigkeit mit der allgemein oder über ein bestimmtes Thema auf Twitter gesprochen wird. Für einen direkten Vergleich darüber, wie oft die Themen aber tatsächlich behandelt wurden, lohnt es sich, die Ansicht auf relativ umzustellen. Dabei wird das Verhältnis zwischen den Tweets zum gewählten Thema und der Gesamtmenge an Tweets der Partei in diesem Monat berechnet.

 

Verbindungen

Ansicht Verbindungen

Die Ansicht des politischen Netzwerkes gibt Ausschluss darüber, wer mit welchen anderen Personen gesprochen hat. Hierfür werden Retweets und @twitterName Nennungen betrachtet und zusammengerechnet. Die Farben stehen hier jeweils für die Parteien. Je grösser der Kreis einer Person gezeichnet wird, umso mehr hat diese Person geschrieben. Linien die zu einer Person führen und in der Farbe der Partei sind, deuten darauf hin, dass diese Person sehr viele Tweets von der anderen Person erhalten hat. Beispielsweise bedeuten viele grüne Linien bei der SP dass diese Personen oft mit einem Parteimitglied der Grünen gesprochen haben, also Meldungen an diese geschickt haben oder ihre Tweets retweetet haben.

 

Vergleich

Ansicht Vergleich

Diese Ansicht bietet ebenfalls eine Wortwolke, wobei zunächst diejenige aller Parlamentarier gemeinsam angezeigt wird. Man kann aber rechts einen beliebigen Twitteraccount angeben, wobei der Screen-Name von Twitter verwendet werden muss, z.B. "Alain_Berset" oder "SVPch". Die Tweets werden dann direkt von Twitter geladen, was ein paar Sekunden dauern kann. Es werden bis zu 1200 Tweets abgerufen, abhängig von der Aktivität der ausgewählten Person. Es wird dann eine Wortwolke gebildet und dargestellt. Diese wird mit denjenigen der analysierten Parteien verglichen um die wahrscheinlichste Übereinstimmung herauszufinden.

Wichtig: Dies ist nur eine Einschätzung, welche Partei die ähnlichsten Tweets hat und soll kein Massstab für die politische Ausrichtung einer Person darstellen!

n|w Fachhochschule Nordwestschweiz